100 Mijolen - Tonstudio im Oderbruch

Busch

short English version here

Um was gehts?

Abseits der großstädtischen Geräuschüberflutung betreibe ich ein Tonstudio am Land -  im Oderbruch - das ist in etwa 80km östlich von Berlin.
100 Mijolen ist ein Raum für Musik-, Ton und Klangprojekte und Experimente.
100 Mijolen ist ein Ort zum Zeitnehmen für einen musikalischen Prozess - um etwas entstehen lassen zu können.

Mein Wunsch ist es Bands, SolomusikerInnen und Musikprojekte bei ihrem Aufnahmeprozess zu begleiten - die Aufnahmen zu machen, das Mixing zu machen, und wenn du/ihr offen seid, mische ich mich auch gerne musikalisch mit Ideen und Instrumenten ein. Das Ganze in einem Rahmen, der es ermöglicht fokusiert und entspannt zu arbeiten, ohne noch schnell mal dort oder dort hin zu fahren - noch jemand zu treffen (wie ich das in der Stadt kenne).

Bei Interesse kontaktiere mich gerne: studio (at) stupidius.net

Was ist möglich?

Raum ist hier für SolomusikerInnen, Bands, SingerSongwriterInnen, Hörspielprojekte oder Sprachaufnahmen - experimentell, traditionell bis poppig - und alles dazwischen. Alles was Herz hat.

Vom Umfang: einzelne Songs, Demoaufnahmen, Experimente, EPs, oder ganze Alben, alles ist willkommen, einfach fragen.

Rundherum ist es sehr leise, ausser es ist gerade Maisernte oder die Wildenten versammeln sich auf den Feldern - am Land abseits des großen Gewusels. Für große Projekt steht ein Aufnahmeraum (~50m2) zu Verfügung. Unterbringung und Schlafplätze sind auch vorhanden, du/ihr müsst also nicht jeden Tag von Berlin anfahren und könnt hier draussen im stillen "Nirvana" verweilen.
Weitere Infos zum Ort.

Meine Ausstattung ist mobil - Hausbesuche sind also auch möglich.

Studio

Arbeitsweise

Für akustische Instrumente verwende ich gerne mehrere Mikrophone an verschiedenen Position oder/und eine MS-Mikrophonierung, so gibts schon einen Raum, der variabel verwendet werden kann. Gern stell ich auch mal zwei oder mehrere Raummikros auf, das spart Hall-Effekte und ein echter Raum klingt in jedem Fall schöner als ein künstlicher.

Nachdem die "Basics" eingespielt sind, höre ich meistens ob noch ein Synth oder andere Instrument dazu passt - um den "Sound anzufüllen". Dannach kann immer noch reduziert werden - auf das Essentielle.

Reamping ist auch eine wunderbare Sache. Daher nehme ich gern (zusätzlich) ein direktes/cleanes Signal auf, um dannach alle Freiheiten zu haben.

Editing? Ja, gerne - ein paar Korrekturen, Verbesserungen und bisschen "Schnipselarbeit". Aber die Performance muss stimmen, wenn die nicht passt, hilft alles herumgeschneide nicht.

Es gibt ein paar Größen, deren Arbeit und Arbeitsweise ich sehr schätze, die ich an diesem Punkt nicht unerwähnt lassen möchte... Die wären zum Beispiel Nigel Godrich, Jacquire King, John McEntire und und....

Austattung

Studio-Technik:
Aufnahme-Equipment und Mikrophone zum Abnehmen von diversen Instrument inkl. Schlagzeug ist vorhanden (bis 16 Kanäle, dynamische und Kondensator-Mikrophone, ein Röhrenmikrophone, Preamps, ...). Studio-Monitore und Referenz-Lautsprecher, Fast schon historisches analoges Equipment (8-Spur Bandmaschine, EQs und Kompressoren). Falls du genaueres wissen willst, frag einfach nach.

Instrumente:
Es ist ein Basis-Instrumentarium vorhanden: Schlagzeug, E-Bass, ein kleines Harmonium, ein Klavier, ein Casio-Synth,... Das steht dir/euch gern zu Verfügung - auch gerne von mir gespielt bzw. bedient. Bisschen "Klim-Bim" (Kontrabass-Bogen, Shaker, eine Kalimba, ...) gibt es auch noch und alles was Geräusche macht.

Studio

Musikalischer Hintergrund

Nachdem ich als Kind viel Rhapsodie in Blue, Peter und der Wolf und Bilder einer Austellung gehört hab, wurden meine Ohren in der Jugend vorrangig mit Nirvana und Smashing Pumpkins gewaschen.

Aktuelle musikalische Hintergründe sind: Tortoise, Frank Zappa, John Cage, Karate, Portishead, Surfjan Stevens, Tied & Tickled Trio, Motorpsycho, Jaga Jazzist, Grizzly Bear, etc… im Grunde alles außer HipHop und Techno. Wie in "Persönlicher musikalischer Werdegang" zu lesen ist, hab ich auch viel Zeit mit elektronischer und experimenteller Musik verbracht.

Selbst spiele ich vorrangig Schlagzeug, gefolgt von Klavier, Synth, Bass, ...

Bisherige, für mich nennenswerte, Musikprojekte:

  • meine eigenen Solo-Projekte. Im Jahr 2020 hab ich nach vier Jahren Aufnahmeprozess mein erstes eigenes Album fertig gestellt, das nun auf Veröffentlichung wartet...
  • Schrecken und Bernhard Bauch (Komposition, Arrangement, Schlagzeug und andere Instrumente, Recording),
  • Mute Swimmer and Band (als Schlagzeuger, Arrangement),
  • KES - kleines einmannsportsegelboot (Komposition, Arrangement, Schlagzeug und andere Instrumente, Recording, Mixing),
  • weitere Protestant Work Ethic (Schlagzeuger), The Handydandy (Sony Ericson T610 und MaxMSP),  Gosia Winter (Schlagzeuger),
  • und noch mehr im Bereich "Persönlicher musikalischer Werdegang"

Studio

Eigene Produktionen:

Studio

Bisherige Gäste:

  • September 2019: Überraschungs Fee - SingerSongwriterin - e-Gitarre und Vocals. Bei einigen Nummern hab ich sie mit Klavier, Bass und Schlagzeug ergänzt.
  • August 2019: Pingustan - Brass-Band recording (Vocals, Trompete, Posaune, Klarinette, Baritonhorn, Erbane).
    Gesamtband-Aufnahmen im Theater am Rand gemacht; Vocals und Overdups bei mir im Studio.
    Pingustan auf SoundcloudPingustan auf Facebook
  • Mai 2019: Gisbert Schörig. Schlagzeugspiel und Aufnahmen für sein Album.
    https://gisbertschuerig.wordpress.com/
  • Seit 2016: Bin ich mein eigener Gast in meinem Studio ...und schreibe eigene Songs bzw. nehme diese auf...

STudio

Resonanzen - was andere gesagt haben

Was Menschen sagen, mit denen ich schon gearbeitet habe…

  1. Mike Jagger: "Absolutely great. Was für eine Nase!"
  2. Helge Schneider: "Guter Ton und lecker Schnitzel."
  3. Rue Rattenbury: "Die Knöpfe waren grün - die Augen naß."
  4. Herbert Ottenheimer: "Wo ist das Burschen-Klo hier? Dort im Feld?

Popschutz

Persönlicher musikalischer Werdegang:

Musikalisch als Sohn eines (Blasmusik-)Kapellmeisters und Tonmeister vom österreichischesn Rundfunk geboren und gehörsam sozialisiert.
Als Kind von der Oma zum Klavier spielen getrieben; aber dann hat letztlich der eigene Wille gewonnen (der Klavierunterricht wurde nach drei Jahre nicht fortgesetzt), um dann als Jugendlicher zum Trommeln auf echten Trommeln beginnen zu können.
Oder anders: von 3 Jahren Klavierunterricht (als Kind), dann autodidaktisch Schlagzeug-spielen, mit blutjungen 16 Jahren erste eigene Bandaufnahmen auf Analog 8-Spur, dann 8-Spur ADAT, dann kamen die unendlichen Weiten und Möglichkeiten des Computers.
Dann durch das Studium (Medienkunst in Wien auf der Angewandten) experimentelle Musik kennen gelernt von John Cage und und und ..  dann ein eigenes Radiosendungs Format "gegründet" (mit nur einer Sendung): Musik Beton.

Auf Europa-Tournee mit THE HANDYDANDY (die erste Bluetooth-Rockn-Roll Band) in London, Amsterdam, Paris, Wien, Zurüch und im Waldviertel. In Berlin dann neben Max-MSP auch viel mit Supercollider gearbeitet, viel Digital.
Letztes grosses digitales Musikprojekt GERNOT UNTERGRUBER: So klingt eine Website.
FLUFF Experimente mit Feedbacks und mit David Schweighart und Jakob Rihs
an der UDK unter/bei/mit Alberto Decampo Instrumenten-bau: Die Weissheit mit den Löffeln ...

Die Aufmerksamkeit auf das unscheinbare - viele Fieldrecordings gemacht (allerdings noch gar nicht verwendet in der Musik)
aber als Sammlung präsentiert EARS ARE WINGS -

Band Geschichten:

  • KES (songs, musik, alles), 1999-2008
  • Protestantn Workehtic (als Schlagzeuger)
  • Mute Swimmer (+Band) als Schlagzeug in Berlin 2014-2016
  • Fahrwerk am Boden, damit das Trommeln nicht einrostet. In 2 oder 3 Jahren, ein Konzert. Danach hat sich die Band wortlos aufgelöst.
  • Zwischendurch Percussion/Schlagzeug für Gosia Winter in Berlin für eine kurze Zeit.

Dann mit dem Aufzug 2015 aufs Land. Mit Schlagzeug und ein Harmonium und hab begonnen selbst endlich wieder eigene Musik aufzunehmen .. oder DrumLoops, ohne Samples.. Wieder ganz zurück, ganz einfach und minimal. Anfangs nur Schlagzeug und Harmonium, dann mit E-Bass, dann auch mit Synth. usw. eigens Album ist fertig und wartet auf Veröffentlichung.

 

Studio
 

ENGLISCH

I'm running a small studio for music recording on the country-side (80km east from Berlin).

Equipment

Basic instruments like a TAMA swingstar drumset, a small harmonium, a CASIO synthesizer and electric bass are available.

Recording equipment and microphones for recording a full drum set and more available. (up to 16 channels, condensor mics, tube mic preamp, ...)

What is possible?

There's enough space for SingerSongwriter and full (small) bands. Around its quite (except there's corn harvesting time)- on the country side:)
Demorecordings or a full album, just ask.

Background

History: i was socialised with Nirvana and Smashing Pumpkins. Musical background now: Tortoise, Frank Zappa, John Cage, Karate, Portishead, Surfjan Stevens, Tied & Tickled Trio, Motorpsycho, Jaga Jazzist, Grizzly Bear etc…nearly everything except HipHop and Techno :)

I'm playing the drums, and if needed or wanted also other instruments.
My last productions are: Schrecken und Bernhard Bauch, KES - kleines einmannsportsegelboot

I'm open for cooperations - and if you need a recording of you or your band get in contact with me berniq(at)stupidius.net

Since two years i'v been working on my own songs and i'm happy about guest-musicians (saxophone, violin, vocals ... everything is welcome)

Resonance / What people said if've been working with ...

  • Mike Jagger: "Absolutely great. Such a nose!"
  • Helge Schneider: "Guter Ton und lecker Schnitzel."
  • Rue Rattenbury: "Die Knöpfe waren grün - die Augen naß."

Bisherige Gäste, Kooperationen, ...

  • September 2019: Überraschungs Fee - SingerSongwriter - e-Gitarre and Vocals. On some songs i joined on piano, bass or drums.
  • August 2019: Pingustan - Brass-Band recording (vocals, trumpet, trombone, clarinet , Baritone horn, Erbane).
    Band recording done at Theater am Rand, Vocals and overdups at my place
    Pingustan auf SoundcloudPingustan on Facebook
  • May 2019: Gisbert Schörig. Drumming and drum recording for his album.
    https://gisbertschuerig.wordpress.com/
  • Since 2016: recording my oft songs / album.
Chat